Hundesportverein   
Exten e.V.

 

 

   
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 

 

 

Rally Obedience

Was ist Rally Obedience (kurz: RO)?

Rally Obedience ist eine aus den USA stammende Hundesportart. Manche Hundesportler sagen, es sei eine Mischung aus Obedience und Agility. Die Aufgabe besteht darin, einen Parcours mit – im Durchschnitt – 20 verschiedenen Stationen innerhalb von 4 Minuten in der richtigen Reihenfolge abzuarbeiten. An jeder Station befindet sich ein entsprechendes Hinweisschild mit der auszuführenden Übung. Der Parcours ist immer unterschiedlich und wird aus einem Pool von insgesamt 80 Übungen zusammengesetzt.

Beim Rally Obedience sind die Anforderungen an den Hundeführer recht hoch. Das bedeutet, dass - zusätzlich zu den normalen Aufgaben eines Hundeführers - man den vorgeschriebenen Weg durch den Parcours finden muss. Außerdem ist das Reglement relativ umfangreich.

Für den Hund ist die Anforderung nicht ganz so hoch, da der Hundeführer jederzeit mit Handzeichen und Körpersprache helfen darf. Auch die Präzision in der Ausführung wird nicht so streng bewertet, wie zum Beispiel im Obedience.

Für Hunde, die in langwierigen Unterordnungsaufgaben die Lust verlieren, ist Rally Obedience super geeignet, weil hier stets nach ca. 3 – 5 Metern eine neue Übung verlangt wird und somit keine Langeweile aufkommen kann. An bestimmten Übungen darf sogar mit Leckerchen belohnt werden. So bleibt die Motivation erhalten.

Rally Obedience ist eine sehr hundgerechte Sportart, da eine sehr enge Zusammenarbeit des Mensch-Hund-Teams möglich ist. Handzeichen und Köpersprache sind sogar erwünscht! Selbst antriebsschwache Hunde haben so Spaß am Hundesport. Und die Bindung des Teams wird gefördert.

Es gibt 4 Leistungsklassen, die sich durch die Schwierigkeitsgrade der Übungen unterscheiden: Klasse Beginner, 1, 2, 3 und zusätzlich Klasse S (Senioren-Klasse für ältere Hunde).

Für eine Turnierteilnahme ist übrigens keine Begleithundprüfung gefordert. Es kann in den Klassen Beginner und 1 mit oder ohne Leine geführt werden.

Diese Sportart wurde im April 2012 von Silke Frank beim HSV Exten eingeführt.

Unsere Übungszeiten ergeben sich aus dem Ausbildungsplan, welcher sich auf der Startseite (Home) befindet.

Ansprechpartner:


Christoph Nerling

Die RO-Teams stellen sich vor:

Team

Vierbeiner

Zweibeiner

Ich bin in der Rally Obedience-Gruppe, weil...


Christoph & Yuma

Yuma
* 26.03.2015
Pudel

Christoph
seit 2016 in der Gruppe

... wir zusammen viel Freude haben wollen!


Heike & Ruby

Ruby
* 24.04.2022
Kooiker-Pudel-Mix

Heike
seit April 2019 in der Gruppe

... ich gerne mit Mensch und Hund zusammen bin und dabei die Konzentration stärken kann!


Heike & Kaja

Kaja
* 14.01.2013
Mischling

Heike
seit 2015 in der Gruppe

... man selbst gefordert wird, zwischendurch auch belohnen darf und viel Spaß hat!


 
Silke & Theo

Theo
* 03.05.2013
Mischling

Silke
seit 2015 in der Gruppe

... es uns beiden Spaß macht und meinen Kopf auf Trab hält!


Frederike & Emmy

Emmy
*29.04.2019
Englisch Springer Spaniel

Frederike
seit 2019 in der Gruppe

... es hier nicht nur auf den Hund, sondern auch auf meine eigene Konzentration im Parcours ankommt. Die Arbeit im Team ist hier das A und O!


Anette & Bommel

Bommel
*20.02.2022
Labrador

Anette
seit 2023 in der Gruppe

... wir als Team zusammen arbeiten müssen!


Angela & Lissi

Lissy
*Februar 2021
Mischling

Angela
seit 2023 in der Gruppe

... es uns in die gleiche Richtung blicken lässt!

 

Hier ein paar Eindrücke: